Unser Führer durch das Gartenjahr: Was ist wann zu tun?

blog-gartenjahr

Im Garten ist immer was zu tun. Aber was muss eigentlich wann genau gemacht werden?

Viele nützliche Antworten auf diese Frage finden Sie in unserem kleinen Führer durch das Gartenjahr.

Im Garten ist immer was zu tun. Aber was muss eigentlich wann genau gemacht werden? Viele nützliche Antworten auf diese Frage finden Sie in unserem kleinen Führer durch das Gartenjahr.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unser Führer durch das Gartenjahr: Was ist wann zu tun?

blog-gartenjahr

Im Garten ist immer was zu tun. Aber was muss eigentlich wann genau gemacht werden?

Viele nützliche Antworten auf diese Frage finden Sie in unserem kleinen Führer durch das Gartenjahr.

Seit mehreren Jahren gilt der 21. März in Deutschland als “Tag der Insekten”. Einen Tag nach dem Frühlingsbeginn steht damit ein ganzer Tag im Zeichen der nützlichen Sechsbeiner, die für uns Gartenfreunde wirklich unersetzliche Helfer sind. In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Fakten rund um das Thema “Insekten im Garten” zusammen. Denn wenn Sie Ihrem Garten und der Umwelt etwas Gutes tun wollen, sollten Sie möglichst vielen Insekten ein Zuhause bieten.
Tags: Insekten, März
Was gibt es im Winter Schöneres als die Vorfreude auf die ersten kleinen Frühlingsboten, die schon im Februar ihre Köpfe aus der Erde stecken? Die ganz frühen Zwiebelblumen sind unserer Meinung nach die allerwichtigsten, weil wir uns gerade im zeitigen Frühjahr so sehr über jedes bisschen Farbe freuen. Winterlinge, verschiedene Schneeglöckchen, wilde Krokusse, Märzbecher und kleine Zwiebeliris: Sie müssen unbedingt sein.
Die Aussaat ist für Gartenfreunde etwas Wunderbares – und zwar immer wieder aufs Neue! In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, was Sie über Saatgut und die Aussaat wissen müssen, damit ihr Garten im nächsten Gartenjahr in voller Pracht erstrahlt und Ihnen eine reiche Ernte beschert. Informieren Sie sich über die Haltbarkeit von Saatgut sowie die Bedeutung der Zusatzbezeichnung “F1” – und lesen Sie unsere goldenen Regeln zur Aussaat im Frühjahr.
In diesem Beitrag möchten wir Ihnen eine Handvoll unverzichtbarer Werkzeuge für Anzucht und Aussaat im Frühjahr ans Herz legen, auf die wir selbst in der täglichen Arbeit längst nicht mehr verzichten möchten. Neben Ballonbrause, Pikierstab und einer praktischen Etikettendose stellen wir Ihnen die sehr durchdachten Produkte Rootrainers und Paper Potter aus Großbritannien vor.
Unterschiedliche Stauden lassen sich ganz hervorragend zu reizvollen Ensembles arrangieren. Dabei gilt jedoch: Nur Stauden, die ähnliche Anforderungen an den Standort stellen, sollten kombiniert werden. Wenn Sie aus dem bunten Durcheinander ein Beet nach Ihren Vorstellungen machen möchten, tun Sie das möglichst im frühen Herbst, weil die Pflanzen dann noch gut einwurzeln können. Gepflanzt werden kann jedoch auch im Frühjahr. Dann allerdings darf in trockenen Perioden das Gießen nicht vergessen werden!
Schon an den ersten schönen Tagen des Jahres stellt sie sich ein, die Lust, endlich wieder in den Garten zu gehen. In diesem Beitrag geben wir eine kurze Übersicht zu Gartenarbeiten, die gut schon im Februar und März erledigt werden können.
Das Anzucht-Gewächshaus BoQube überzeugt auf der ganzen Linie: formschön, durchdacht und hochwertig. BoQube wird in Deutschland produziert, besteht aus widerstandsfähigem Kunststoff, macht auch in stylischen Küchen eine ganz hervorragende Figur und ist perfekt für den dauerhaften und langjährigen Gebrauch geeignet.
Kaum hat das neue Jahr begonnen, zieht es den gartenbegeisterten Menschen auch schon mit einer Flut von Saatkatalogen auf das Sofa. Die bunten Tüten mit den vielversprechenden Bildern und verheißungsvoll raschelnden Saaten locken schier unwiderstehlich an die Töpfe und Beete. Damit schließlich auch alles gelingt, sollten bei der Anzucht und Aussaat jedoch einige wichtige Punkte Beachtung finden. Wir fassen die wichtigsten Faktoren und Aspekte zusammen.
Als Wildgehölze sind alle jene Sträucher und Bäume anzusehen, die sich ohne Zutun des Menschen über längere Zeiträume hinweg entwickelt und in einem bestimmten Bereich Fuß gefasst haben. Wildgehölze sind eine Bereicherung für viele Gärten. Ob als Hecke oder lockere Gruppe angeordnet, oder als einzelner Akzent im Garten; sie bestechen durch Blüten oder Früchte, schöne Herbstfärbungen oder Wuchsformen und sind für unterschiedlichste Standorte geeignet.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Mini-Teich anzulegen. Man kann einen winzigen Folienteich bauen, einen großen Kübel, eine Zinkwanne, oder – besonders schön – ein halbes Weinfass nehmen, um eine kleine Oase im Garten oder auch auf dem Balkon zu schaffen. Kleinere Teiche brauchen etwas Aufmerksamkeit bei der Pflanzenauswahl. Wir haben für Sie einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen helfen kann, viel Freude mit schönen Pflanzen aus nächster Nähe zu haben.
Tags: Teich, Algen, Insekten
Wenn die Tage kürzer werden, die letzten Arbeiten im Garten erledigt sind, dann denken Sie sicher auch gerne an die Mitbewohner in Ihrem Garten. Die können jetzt gut unterstützt werden, indem man die Blätter vom Rasen in die Beete als Mulchschicht und Winterschutz harkt und auch einen Haufen für die Igel macht. Binden Sie das Pampasgras zusammen, legen Sie Reisig (und Laub) für frostempfindliche Pflanzen zum Schutz bereit. Fächerahorne sollten Sie vor kaltem Ostwind schützen und gucken, ob frisch gepflanzte Gehölze gut angebunden sind, damit sie nicht von den Herbststürmen losgeruckelt werden.
Da uns doch mehrere besorgte E-Mails erreicht haben mit der Bitte um Hilfe im Hinblick auf die vielen vertrockneten Zierrasenflächen, möchte ich Ihnen einen kurzen „Sanierungsplan“, den ein Gärtnerkollege supergut formuliert hat, nicht vorenthalten.
2 von 3