Filter schließen
Filtern nach:

Gärtnern & Genießen durch das ganze Gartenjahr

Hier finden Sie Tipps, Anregungen, Rezepte und Geschichten rund ums Gärtnern & Genießen. Viel Spaß beim Stöbern! Entdecken Sie, was wann zu tun ist, damit der Garten seine volle Pracht entfalten kann. 

blogkategorie-geniessen-im-gartenjahr

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-fruehlingKmicGgqJlUoin

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-sommer-gross

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-herbst-gross

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-winter-gross

 blogkategorie-gartenarbeit-quer-durchs-Jahr

Hier finden Sie Tipps, Anregungen, Rezepte und Geschichten rund ums Gärtnern & Genießen. Viel Spaß beim Stöbern! Entdecken Sie, was wann zu tun ist, damit der Garten seine volle Pracht entfalten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gärtnern & Genießen durch das ganze Gartenjahr

Hier finden Sie Tipps, Anregungen, Rezepte und Geschichten rund ums Gärtnern & Genießen. Viel Spaß beim Stöbern! Entdecken Sie, was wann zu tun ist, damit der Garten seine volle Pracht entfalten kann. 

blogkategorie-geniessen-im-gartenjahr

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-fruehlingKmicGgqJlUoin

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-sommer-gross

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-herbst-gross

blogkategorie-das-gartenjahr-gartenarbeit-im-winter-gross

 blogkategorie-gartenarbeit-quer-durchs-Jahr

Gräser peppen Staudenbeete auf, setzen Akzente und malen herrliche Winterbilder mit Raureif in der tief stehenden Sonne. Nicht nur deshalb sollten sie unbedingt erst im Frühling zurückgeschnitten werden.

Kartoffeln richtig lagern

Wenn jetzt die Tage kürzer werden, ist die Zeit gekommen, sich über das Einlagern der Kartoffelernte Gedanken zu machen: Im Sommer ist der Gartenboden der beste Platz, um Kartoffeln zu lagern, aber die leckeren Knollen sind frostempfindlich und müssen aus der Erde, bevor es kalt wird.

Was im Gartensommer wichtig ist

Viele Menschen haben in Corona-Zeiten ihren Garten wieder - oder neu entdeckt. Doch was ist nun im Sommer wichtig, wenn frisch Gepflanztes noch Pflege möchte und dabei auch wieder Ferien-machen möglich ist?
Am 29. Mai ist der „Lerne-wie-kompostieren-geht-Tag“!

Für manche ist das, was sie im Garten abschneiden, ausjäten, mähen oder aufharken nur Bio-Müll (mit Betonung auf Müll), für andere ist es die Grundlage neuen Lebens - nämlich das Gold der GärtnerInnen
Auf den Garten und das Gärtnern bezogen, denkt man sofort an biologisches Gärtnern, Gärtnern mit der Natur und das Schonen der Ressourcen.
Und sicher ist es so, wie es immer im Naturschutz ist, dass es nur ein Versuch, ein Bemühen sein kann - niemand kann 100%ig konsequent sein!
Hören und lesen Sie rein - der NDR Gartenpodcast "Die Zarten im Garten" war zu Gast in der Staudengärtnerei Bornhöved.

Wicken - im Duftrausch

Was wäre ein Sommer ohne den einzigartigen, verführerischen Duft der Wicken!?
Dieser Duft sucht seinesgleichen - noch dazu ist die Wicke die komfortabelste Schnittblume, die es gibt.
Das eigene Leitungswasser in hübschen Glasflaschen für unterwegs mitnehmen und dabei auch noch Trinkwasserprojekte in aller Welt unterstützen, das ist die Idee hinter den Soulbottles. Im Basilikum bieten wir die Soulbottles seit einigen Jahren an und haben viele viele positive Rückmeldungen. Doch was ist das Besondere an diesen stylischen Buddeln?
Plastikeier am Osterstrauch mag nicht jeder. Echte Eier, selber ausgepustet und dekoriert dagegen sind wirkliche Schätze, die über viele Jahre immer wieder zum Einsatz kommen können. Wie geht das – Eier auspusten und einfärben?

Der Gemüsegarten

Beim Thema Gemüse orientieren sich viele Gartenbesitzer zum Teil daran, was die Alten sagen und zum Teil an dem, was auf den Tüten steht. Das geht manchmal ganz gut, manchmal nicht so sehr. Was nun sind die Faktoren für Erfolg im Gemüsebeet?
Alles rund um die Chili: ihre Herkunft, ihre Schärfe und wie man sie sehr lecker verarbeiten kann. Die kleinen Sträucher mit den leuchtenden Beeren müssen schon vor Jahrtausenden den Bewohnern Süd- und Mittelamerikas aufgefallen sein. Gefunden hat man jedenfalls 10.000 Jahre alte Chili-Samen in archäologischen Stätten Perus und Mexikos.
Ein alter Garten, den man quasi als Dreingabe zu einem neuen Zuhause bekommt, ist wie eine Wundertüte, voller Überraschungen – da gibt es schöne und weniger schöne Überraschungen.
1 von 4