Winterjasmin - Jasminum nudiflorum

Winterjasmin
10,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • WiJa
Winterjasmin, auf botanisch Jasminum nudiflorum, der Nacktblütige Jasmin ist eine strauchige... mehr
Produktinformationen "Winterjasmin - Jasminum nudiflorum"

Winterjasmin, auf botanisch Jasminum nudiflorum, der Nacktblütige Jasmin ist eine strauchige Pflanze.  Sie bildet lange grüne vierkantige Triebe aus, die im Alter braun werden.  Der Wuchs des Winterjasmins ist besonders:  Er ist kein Strauch, der allein steht, aber auch keine Kletterpflanze mit eigenen Kletterorganen.  Der Winterjasmin lehnt seine bis zu 3 m langen, gut verzweigten Triebe gerne an Rankhilfen.  Wenn er keine Kletterhilfe findet, wächst er über den Boden.  In vielen Gärten wird er in die Höhe geleitet (dann sieht man seine Blüten auch besser).  

An Hauswänden, Carports oder Zäunen macht er sich gut, binden Sie ihn vielleicht am Anfang ein bißchen fest, damit er weiß, in welche Richtung es geht.  
Er hängt aber auch sehr malerisch!  Auf Mauerkronen und Steinanlagen kommt er groß raus und eignet sich ebenso als Hangbefestigung, weil die langen Triebe, wenn sie auf der Erde liegen, immer wieder Wurzeln ausbilden.  
Winterjasmin blüht mit etwa 2,5 cm großen sternförmigen Blüten.  Die Blüten erscheinen nach und nach, ab Dezember, so dass es nicht so schlimm ist, wenn es kalt ist und eine Blütengeneration erfriert, es wird wieder neue geben.

Die frühen Blüten sind für die ersten Bienen als Nektarquelle durchaus attraktiv.  Der Winterjasmin ist ein laubabwerfendes Gehölz, aber durch die grünen Zweige erscheint er ganzjährig grün.  Er blüht am nackten Trieb, die länglichen Blätter erscheinen nach der Blüte.  Winterjasminpflanzen werden mehrere Jahrzehnte alt und wenn sie eine Möglichkeit dazu haben bis 5 Meter hoch.  Botanisch gehören sie in die Familie der Ölbaumgewächse, wie z.B. auch Liguster, Eschen und auch die Forsythien.

Gedüngt werden sollten Winterjasminpflanzen im Frühjahr, ein organischer Volldünger wie z.B. Animalin von Oscorna ist da sehr gut geeignet.

Winterjasmin ist anspruchslos.  Wenn er nicht gerade unterm Dachvorstand wächst, braucht er kaum gegossen zu werden.  Sie können Winterjasmin schneiden, sogar bis ins alte Holz, er ist da nicht empfindlich.  Ein leichter Schnitt alle paar Jahre fördert die Blühfreudigkeit und totes Holz sollte entfernt werden.  Er wächst in der Jugend langsam, später schneller und wenn Sie gar nicht schneiden, ist das auch völlig in Ordnung.  

Verwendung und Standort

Als klassischer Winterblüher ist Jasminum nudiflorum so wichtig für die Gärten, weil er gemeinsam mit den Christrosen, den Zaubernüssen und Winterschneebällen eine blütenarme Zeit extrem aufwerten kann.  
Pflanzen Sie ihn so, dass Sie ihn sehen, ohne dafür in die hinterste Gartenecke zu müssen (denn da geht man im Winter einfach seltener hin).

Winterjasmin mag sonnig bis leicht schattig stehen, er ist sehr windfest und verträgt Hitze und Trockenheit.  
Optimal ist nährstoffreiche, lockere Erde mit alkalischem pH.

Weiterführende Links zu "Winterjasmin - Jasminum nudiflorum"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Winterjasmin - Jasminum nudiflorum"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen