Wiesen-Herbstzeitlose - Colchicum autumnale

Herbstzeitlose - Colchicum autumnale
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

9,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ausverkauft, lieferbar ab

  • SW11285
  • Dieser Artikel wird von Mitte August bis Mitte September verschickt.
  • seit über 35 Jahren (ausgebildete) Gärtner
  • Telefonischer Support mit Rückrufservice
  • Info im Blog
  • Rechnungskauf ab 2. Lieferung
  • klimaneutraler Versand mit GLS
Die Herbstzeitlose - Colchicum autumnale ist eine alte Gartenpflanze, die gern aus Wiesen und im... mehr
Produktinformationen "Wiesen-Herbstzeitlose - Colchicum autumnale"

Die Herbstzeitlose - Colchicum autumnale ist eine alte Gartenpflanze, die gern aus Wiesen und im Garten verwildert.

Man nennt Herbstzeitlose auch "Nackte Jungfern" (in Frankreich "Dame sans chemise"), weil die Blüten im Herbst erscheinen, aber völlig ohne Laub. Die Blätter der Herbstzeitlosen treiben im Frühling aus und sollten auch in Ruhe stehen bleiben dürfen. Sie werden bis zu 30 cm lange Blattschopfe, glänzend grün und durchaus attraktiv. 
Die Blüten der Wiesen-Herbstzeitlose - Colchicum autumnale sind bis zu 10 cm lang, rosalila bis purpurviolett. Es kommen mehrere süß duftende Einzelblüten aus einer Zwiebel.
Sie blühen im September und Oktober, also gleich nach der Pflanzung der Zwiebeln, die möglichst im August bis Anfang September in die Erde sollten.
Die späte Blütezeit macht die Herbstzeitlosen zu wichtigen Nahrungsquellen für Insektenarten, die spät im Jahr unterwegs sind.
Es gibt immer wieder Fälle, dass Menschen Bärlauch und Herbstzeitlose verwechseln, wenn sie Bärlauch in der Natur sammeln. Das kann nur passieren, wenn man nicht die Nase benutzt, denn Bärlauch riecht sehr sehr stark nach Zwiebel/Knoblauch!

Herbstzeitlose sind giftig in allen Pflanzenteilen. Man sollte sie nicht essen. Auf Wiesen meidet das Vieh die Herbstzeitlosenblätter, so dass man leuchtend grüne Büschel stehen sieht, während das Gras drumherum abgefressen ist. Das Hantieren mit den Zwiebeln während des Pflanzens führt aber nicht zu Hautreizungen. Aber ins Heu sollte das giftige Laub auch nicht gelangen, das verträgt das Vieh nicht! In Wiesen, die gemäht werden, sollte man Herbstzeitlose in großen Tuffs setzen, um drum herum mähen zu können.

Einmal gepflanzt werden die Wiesenherbstzeitlosen immer mehr, der Standort sollte für sie sonnig und nicht zu trocken sein, frische Wiesen sind ihr Zuhause.

Setzen Sie die Herbstzeitlosenzwiebeln 2-3 x so tief, wie die Zwiebel groß ist in die Erde. Gerne in Gruppen mit einem Abstand von 10 cm zwischen den Zwiebeln. Sie können etwas Kompost mit ins Pflanzloch geben, auch freuen sich die Laubblätter der Herbstzeitlosen im Frühling über eine Gabe nicht zu stickstoffbetonten Düngers, wie z.B. Tomatendünger.

Der Preis bezieht sich auf 3 Zwiebeln, diese werden ab Mitte August verschickt, zusammen mit einer Pflanz- und Pflegeanleitung. Sollten die Zwiebeln schon austreiben, können Sie sie auch auf einem Teller (vielleicht hübsch mit Moos und Zweigen dekoriert) blühen lassen und nach der Blüte pflanzen.

Weiterführende Links zu "Wiesen-Herbstzeitlose - Colchicum autumnale"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wiesen-Herbstzeitlose - Colchicum autumnale"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen