Stauden für den Klimawandel - kleines Sortiment

50,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • SW11148
  • seit über 35 Jahren (ausgebildete) Gärtner
  • Telefonischer Support mit Rückrufservice
  • Info im Blog
  • Rechnungskauf ab 2. Lieferung
  • klimaneutraler Versand mit GLS
Wie kann der Garten der Zukunft aussehen, wenn es immer trockenere Sommer gibt, aber manchmal... mehr
Produktinformationen "Stauden für den Klimawandel - kleines Sortiment"

Wie kann der Garten der Zukunft aussehen, wenn es immer trockenere Sommer gibt, aber manchmal auch durchaus heftige Regenzeiten und mildere Winter?

Standortgerechte Pflanzung ist da ein Thema, aber wir haben es hier wirklich mit Extremen zu tun. 
Da lohnt der Blick auf andere Pflanzengesellschaften, so z.B. auf die Nordamerikanischen Präriestauden. Diese Pflanzengesellschaften weisen eine erstaunliche ökologische Flexibilität auf, Starkniederschläge sind ebenso wenig ein Problem wie extreme Trockenheit.

Typisch für Prärie-Arten sind der späte Austrieb und die sehr rasche Entwicklung, so bald es wärmer wird. Und auch diese Pflanzen bieten unseren heimischen Insektenarten Nektar und Pollen.
Schön sind Bänder oder Gruppen einer Art mit eingestreuten Einjährigen und Solitärgräsern.
Dazu verfärbende Gehölze für einen attraktiven Herbstaspekt.
Für den Frühlingsaspekt sorgen Zwiebelblüher wie Wildtulpen und Krokus, aber auch Zierlauch und Präriekerzen. 

Wir haben Ihnen hier ein kleines Sortiment für sonnige Standorte zusammengestellt, für 2 Quadratmeter, für den Einstieg.
Die Pflanzen sind für trockene Standorte, also sandige Böden geeignet. Sie vertragen aber auch feuchteres Wetter.

Darin enthalten sind von neun Pflanzen je ein Topf, einzeln etikettiert.

Folgende Sorten sind im Paket:

Röhrenblaustern- Amsonia tabernemontana, hellblaue Blüten im Juni/Juli, 80 cm
Plattährengras– Chasmantium latifolium, große platte Ähren, sehr attraktives Gras, bogig überhängender Wuchs, 80-100 cm
Spanischer Mannstreu- Eryngium bourgatii, hübsche Distelblüten in silbrig blau, Juni bis August, 40 cm
Prachtkerze- Gaura 'Whirling Butterflies', weiße Blüten mit rosa Hauch, Juni bis September, 60 cm
Nachtkerze- Oenothera tetragona 'Fyrverkeri', rote Knospen, große gelbe Blüten, Juni bis August, 50-80 cm
Breitblattphlox- Phlox amplifolia 'Christine', rosa mit dunkler Mitte, Juli bis August, 90-110 cm
Sonnenhut- Rudbeckia triloba 'Prairie Glow', gelb-orange-rot-braune Blüten von August bis zum Frost, 100-12 cm
Präriesalbei- Salvia azurea 'Grandiflora', himmelblaue Blüten von August bis zum Frost, 100 cm
Tautropfengras- Sporobolus heterolepis, ein duftendes, sehr zartes Gras mit schöner Herbstfärbung, 50 cm

Diese Pflanzen sind alle relativ spät, für den Frühling sollten Sie Blumenzwiebeln setzen.

Pflegemaßnahmen
Das Mulchen hält die Feuchtigkeit im Boden. Gemulcht werden kann mit zerkleinertem Rückschnitt aus dem eigenen Garten, mit Rasenschnitt, Stroh, Pferdemist oder im Herbst mit Falllaub. Achten Sie darauf, keine Wildkräuter mit ausgereiften Samen zum Mulchen zu nehmen, damit Sie sich nicht irgendetwas in den Garten holen, was Sie nicht wirklich haben wollen...

Eine Pflanzung mit sonnenliebenden Wildstauden Nordamerikas ist immer dynamisch. 
Hier sollte durch Entfernen gestaltet werden, viele Pflanzen verbreiten sich durch Selbstversamung und bringen jede Menge Veränderung mit. Das gibt charmante, wildhafte Aspekte, die verwoben daherkommen, die man aber nicht einfach sich selber überlassen sollte.

Weiterführende Links zu "Stauden für den Klimawandel - kleines Sortiment"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Stauden für den Klimawandel - kleines Sortiment"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sterndolden
Sterndolden
47,60 € *
Zuletzt angesehen