Rasenmäherbürste

8,75 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • RRMB303344
Der Rasen ist erfolgreich gemäht, das Auge erfreut sich am großen Grün und ehe man den... mehr
Produktinformationen "Rasenmäherbürste"

Der Rasen ist erfolgreich gemäht, das Auge erfreut sich am großen Grün und ehe man den Rasenmäher wieder in die Garage oder den Schuppen stellt, will man noch schnell die Messer reinigen, damit man beim nächsten Einsatz gleich wieder loslegen kann.  

Das geht natürlich auch mit einem ollen Handfeger, aber der ist oft zu weich.  Eine sehr praktische Erfindung dafür ist eine Rasenmäherbürste mit einem extra langen Griff und speziell geformten, sozusagen verzweigten Bürstenteil.  Mit dieser Rasenmäherbürste lassen sich die mit Gras behafteten Schneidkanten von Rasenmäher-Messern besonders gut reinigen. Vor allem wenn das Gras feucht ist und an den Rasenmäher-Messern besonders fest sitzt, dann sind die harten Nylonborsten sehr hilfreich. 

Größe: 44 cm 

Material: geöltes Buchenholz, hartes, schwarzes Nylon, Aufhänge-Band am Griffende

 

Tipps zum Thema Rasenpflege

Viele Gartenbesitzer wünschen sich einen sattgrünen Rasen.  Doch kahle Stellen, Moos und unerwünschte Beikräuter trüben die Freude am Rasen. Fast immer sind die Ursachen für diese Probleme im Boden zu finden:  Schlechte Nährstoffversorgung, Staunässe, Übersäuerung, Bodenverdichtung oder allgemein Bodenmüdigkeit erschweren dem Rasen das Wachsen.   Hier hilft es, den Boden gut zu versorgen, statt auf Eisendünger mit Unkrautvernichter zu setzen. 

Rasenregeneration: im späten Frühjahr oder im frühen Herbst:

  • Rasen kurz mähen
  • Kreuz und quer vertikutieren
  • Nachsaat einbringen, mit Bodenaktivator unterstützen
  • Tägliche Bewässerung bis die Saat gekeimt ist (etwa 4 Wochen)

-Düngung:  Durch das Mähen nimmt man dem Rasen sehr viel organische Masse, deshalb ist Düngen unerlässlich für die Gesunderhaltung des Rasens – ein guter Rasendünger, zum Beispiel von Oscorna sollte hier 3 x im Jahr verwendet werden.  Dazu empfiehlt es sich, mindestens einmal im Jahr mit Bodenaktivator das Bodenleben anzuregen und die Bodenstruktur zu verbessern.

-Mähen:  häufiges Mähen lässt den Rasen dichter werden.  Achten Sie auf die Schnitthöhen:
Im Frühjahr und Herbst 4 cm, im Sommer 5-6 cm.  Wichtig ist, dass der Rasenmäher scharfe Messer hat.

-Wössern:  Lieber seltener und dafür ausgiebig als täglich ein bisschen.  Lieber morgens oder abends als mittags.  
Ausnahme:  Bei Neuanlagen 4 Wochen lang dafür sorgen, dass der Boden nicht austrocknet. 

 

Weiterführende Links zu "Rasenmäherbürste"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rasenmäherbürste"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen